Art

„Im Plattenland“ – Vernissage der Vinyl-Ausstellung von Markus Himmel

Der bildende Künstler OW Himmel beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Themen aus der Rock- und Pop-Musik. Für den PopRat Saarland bespielt er zum „Colours of Pop“- Festival einen ganzen Raum im Historischen Museum Saar mit seiner Kunst rund um das Thema Vinylkultur bespielen.

Die Vernissage am Abend des 11. Oktober eröffnet die Ausstellung.

Redner:
Simon Matzerath, Direktor des Historischen Museums
Peter Meyer, Vorsitzender des PopRat Saarland e.V.
Thilo Ziegler, Festivalleiter

Zur Veranstaltung

„Im Plattenland“ – DJ-Vinylperformance des Künstlers Markus Himmel

Aus einem Kubikmeter Vinyl wird nach und nach eine Schallplatte gezogen, auf den Plattenteller gelegt und abgespielt. Danach wandert die Platte in den Mülleimer. Manche Platten wandern direkt in den Müll. Dieser Versuchsaufbau generiert eine Zufalls-Liedfolge über 60 Jahre Vinylmusik-Kultur.

Die Performance findet im Rahmen der Ausstellung „Im Plattenland“ des Künstlers Markus Himmel statt.

Zur Veranstaltung

Gig Poster-Ausstellung der HBK Saar

PopRat Saarland in Zusammenarbeit mit der HBKsaar und der Galerie Neuheisel

Auf Initiative des PopRates kooperieren PopRat Saarland, HBKsaar und die deutsche Gig Poster-Bewegung seit September 2016 zum Thema „Gig Poster“ mit dem Ziel, während des „Colors of Pop“ die Arbeiten in der renommierten Galerie Neuheisel von PopRat Benjamin Knur zu präsentieren. Im Wintersemester 2016/17 und im Sommersemester 2017 haben Studierende mit Professor Ivica Maksimovic, Jonathan Kunz und Dirk Rausch in einem theoretischen und einem praktischen Semester das Thema „Gig Poster“ behandelt und selbst eigene Gig Posters gestaltet. Alex Hanke, einer der führenden Vertreter der Gig Poster-Szene, führte die Studierenden der HBKsaar in die Thematik ein.

Semesterarbeit und Ausstellung geben dieser kostbaren Bewegung mit ihren Ansätzen jenseits des Gebrauchsdesigns und jenseits der digitalen Pop-Welten, diesem wunderbaren und wertvollen Old School-Independent-Gedanken von limitierten Kostbarkeiten und wertvollem Art Work endlich auch im Saarland eine Bühne und markieren das erste gemeinsame Pop-Projekt des PopRates und der HBKsaar. Damit wird der weiße Fleck, den das Saarland für die weltweite Gig Poster-Bewegung immer noch darstellt, bunt und ästhetisch anspruchsvoll bedruckt und für eine Nachhaltigkeit in Sachen Gig Poster-Bewegung unter den Kunst und Designstudierenden sowie den Künstlern im Saarland gesorgt. Die Ausstellung der HBKsaar-Werke zum „Colors of Pop“ in der Galerie Neuheisel markiert zugleich den Anfang einer saarländischen Gig Poster-Bewegung.

Gig Poster sind aufwändige, limitierte und handsignierte Druckgrafiken in niedriger Auflage, die ein spezielles Konzert oder Festival auf sehr wertige Art bewerben. In einer Auflage von meist zwischen zehn und 250 Stück präsentieren Gig Poster ein spezielles Konzert mit Bandnamen, Spielstätte und Datum des Konzerts.

Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltung

„Im Plattenland“ – Vinyl-Ausstellung des Künstlers Markus Himmel

Eine Ausstellung, initiiert von „PopRat Saarland“ und dem Historischen Museum Saar

Lange schien das Thema Vinyl Vergangenheit und damit Geschichte zu sein. In den vergangenen Jahren jedoch erleben Vinylplatten ihrer Haptik, ihres besonderen Klangs und ihres angemessenen Platzes für anspruchsvolles Artwork wegen eine Renaissance. Die Ausstellung „Im Plattenland“ von OW Himmel inklusive der Performances des Künstlers rund um das Thema, initiiert und veranstaltet vom PopRat Saarland im Historischen Museum Saar, greift diese Entwicklung auf – freilich mit den von Himmel erwartbar unerwartbaren Durchbrechungen, Spiegelungen und Augenzwinkern.

Der Bildende Künstler OW Himmel beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Themen aus der Rock- und Pop-Musik. Für den PopRat Saarland bespielt er zum „Colors of Pop“- Festival einen ganzen Raum im Historischen Museum Saar mit seiner Kunst rund um das Thema Vinylkultur.

Die Ausstellung beinhaltet:

BEGEHBARE BODENINSTALLATION

RAUM-EXPONATE

WAND-EXPONATE

 

Highlights der Ausstellung:  
DJ-VINYL-Performance am 11. Oktober ab 20:00 Uhr

Musikgenuss-Austausch mit dem Künstler Markus Himmel am 18. Oktober ab 20:00 Uhr

POP en GROS – Vinylverkauf durch den Künstler am 22. Oktober ab 16:00 Uhr

Führungen mit dem Künstler am 18. Oktober um 19:00 und am 22. Oktober um 15:00 Uhr

Eröffnet wird die Ausstellung durch eine Vernissage am 11. Oktober um 19:00 Uhr.

Redner:
Simon Matzerath, Direktor des Historischen Museums
Peter Meyer, Vorsitzender des PopRat Saarland e.V.
Thilo Ziegler, Festivalleiter

Öffnungszeiten:

Di., Do., Fr., Sa., So.: 10 – 18:00 Uhr

Mi.: 10 – 20:00 Uhr

Mo.: geschlossen

Zur Veranstaltung

ArtWalk

Das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes präsentiert im Rahmen des Festivals „Colors of Pop“ das Projekt ArtWalk – Museum der Zukunft in Saarbrücken. Unter der künstlerischen Leitung von Patrick Jungfleisch (Reso) und Benjamin Knur konnten renommierte UrbanArt Künstler aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Russland, Großbritannien, Spanien, den USA und Australien gewonnen werden, um insgesamt 12 Wandgemälde in der Saarbrücker Innenstadt zu schaffen, die als Gesamtparcours ab dem 12. Oktober 2017 in Saarbrücken vorgestellt werden.

Begleitend dazu werden mehrsprachige Workshops für Kinder und Jugendliche, mehrsprachige Führungen und ein musikalisches Programm geboten. Zudem wird es eine digitale Umsetzung des Projektes und eine App geben. Außerdem natürlich eine eigene Homepage (inkl. Verzeichnis der verschiedenen „Walls“, Fotos und kurze Clips vom Entstehungsprozess der Wände, Informationen zu Künstlern und Werken etc.).

Die Realisierung des ArtWalk findet im Rahmen des INTERREG Großregion-Projektes  „Pierres Numériques / Digitale Steine“ statt. Das Projekt „Digitale Steine“ wird durch die Europäische Union im Rahmen des INTERREG V A Großregion gefördert.

Zur Veranstaltung

Vernissage zur Gig Poster-Ausstellung der HBK Saar

Poprat Saarland in Kooperation mit der HBKsaar und der Galerie Neuheisel; mit Unterstützung der Union Stiftung

Gig Poster sind aufwändige, limitierte und handsignierte Druckgrafiken in niedriger Auflage, die ein spezielles Konzert oder Festival auf sehr wertige Art bewerben. In einer Auflage von meist zwischen zehn und 250 Stück präsentieren Gig Poster ein spezielles Konzert mit Bandnamen, Spielstätte und Datum des Konzerts.

Auf der Vernissage am 12. Oktober wird die Ausstellung mit Werken der Studierenden der Hochschule der bildenden Künste Saar eröffnet.

 

Begrüßung:

Benjamin Knur, Leiter der Galerie Neuheisel, PopRat

Peter Meyer, Vorsitzender des PopRates Saarland e.V.

Professor Ivica Maksimovic, HBKsaar

Thilo Ziegler, Festivalleiter „Colors of Pop“, PopRat

 

Zur Veranstaltung

Hybrid Sound Fields

Hybrid Sound Fields ist ein Konzertprogramm des Elektronischen Studios der Hochschule für Musik Saar. Dabei steht die Verschränkung zwischen Instrumenten und Elektronik auf unterschiedlichen Ebenen im Zentrum. Die dadurch entstehende einzigartige Musik wird durch eine darauf abgestimmte Lichtregie untermalt, wodurch ein besonderes audiovisuelles Erlebnis entsteht. Die daran beteiligten Künstler kommen aus aller Welt. Neben den Konzertaufführungen wird es während des ganzen Tages auch zyklisch gespielte Installationen geben.

Der Eintritt ist frei. Gesamtdauer: ca. 60 Minuten

 

Programm:

Bernard Parmegiani (F): Incidences/Résonances (1975)

Daniel Alejandro Almada (ARG): Linde für verstärktes Vibraphon und Elektronik (1994)

Florian Wessel (D): Raumwandeln II Duo für Klavier und Keyboard (2017)

Wolfgang Heiniger (CH): five tower in a flat landscape für sieben selbstspielende kleine Trommeln (2008)

 

Pause

 

Wolfgang Heiniger (CH): Wassermusik für Aquarium und Live-Elektronik (1995)

Hugues Dufourt (F): La Cité des saules für E-Gitarre und Live-Elektronik (1997)

Zur Veranstaltung

Rotationen 2017

Nach dem Erfolg des Projekts „Rotationen” am Kulturort Saarbrücker Schloss im Juli 2015 und im Juni 2016 sowie der Verleihung des „Landespreis Hochschullehre 2015” wird es nun eine Neuauflage des Live-Visual-Concerts im Rahmen des Festivals „Colors of Pop” im Oktober 2017 geben. Das Rotationen-Team inszeniert exklusiv für das Festival die außergewöhnliche Architektur des Pingusson-Baus: Mit Animationen, Filmen und Visuals sowie komponierter und improvisierter Live-Musik – dieses Mal wird aber das Gebäudeinnere Gegenstand der Inszenierung!

Monumentale Architektur, Science Fiction, Revolution, Aufbruch, Niedergang – und der Mensch, der sich in einer digitalen Welt ähnlich neu erfinden muss wie in den Bildwelten Fritz Langs. „Rotationen” versteht Pop als soziale und kulturelle Revolution. Der Begriff umfasst weit mehr als das Abbilden von Ikonen, sondern beinhaltet die Forderung nach dem ultimativen Umsturz. So wird sich „Rotationen” 2017 mit dem anarchistischen Kern von Pop befassen. Und damit mit unserer Zukunft. Veranstalter von „Rotationen 2017“ ist das Ministerium für Bildung und Kultur im Rahmen des Projekts „Pierres Numériques/Digitale Steine“ des Interreg V A Programms.

Die Show wird um 20:00 und um 23:00 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltung

Colors of Pop-PhotoSprint

Es ist wieder an der Zeit, die Kamera zu zücken!

Angelehnt an das im Saarbrücker Kulturkalender mittlerweile fest etablierte Format des PhotoMarathons bietet Augenblick e.V. im Rahmen des Colors of Pop nun eine verkürzte Festivalvariante an: den PhotoSprint. Die Herausforderung des Wettbewerbs ist es, innerhalb von vier Stunden, vier Fotos nach vier vorgegeben Themen zu realisieren. Teilnehmen kann jeder, der eine Kamera oder ein Handy besitzt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Startpunkt ist um 11.30 Uhr im Garelly-Haus (Eisenbahnstraße 14, 66117 Saarbrücken). Wer nicht direkt vor Ort dabei sein kann, hat die Möglichkeit, online am PhotoSprint teilzunehmen. Ob in Saarbrücken oder online: für beide gilt, um 16 Uhr ist Schluss, bis dahin müssen alle Fotos im Kasten sein.

Ziel der Veranstaltung ist es, Popkultur nicht nur zu konsumieren, sondern mit eigener Kreativität die Umwelt lebendiger und bunter zu gestalten. Und dabei ein Menge Spaß zu haben.

Zur Veranstaltung

„Im Plattenland“ – Führung mit dem Künstler Markus Himmel (erster Termin)

Der bildende Künstler OW Himmel beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Themen aus der Rock- und Pop-Musik. Für den PopRat Saarland bespielt er zum „Colours of Pop“- Festival einen ganzen Raum im Historischen Museum Saar mit seiner Kunst rund um das Thema Vinylkultur bespielen.

Während der Ausstellung gibt es zwei Führungen des Künstlers durch die Ausstellung mit Schwerpunkt auf den Exponaten und der Linoldrucktechnik.

Zur Veranstaltung

Colors of Pop – Die Fotoausstellung mit Augenblick e.V.

Gleich zwei Ausstellungen und eine Mitmach-Aktion erwarten die Besucher im Rahmen des Festivalbeitrags des Vereins Augenblick e.V. zu „Colors of Pop“.

Das sind zum einen die Beiträge von acht Augenblick-Mitgliedern, die sich in den vergangenen Monaten dem Festivalthema „Colors of Pop“ fotografisch angenähert und auf ihre Weise interpretiert haben. Entstanden sind sechs Serien, die so vielfältig sind wie die fotografischen Vorlieben der Künstler.

Andrea Schmies und Andreas Manderscheid unternehmen spektakuläre Spielereien mit Spektralfarben für die Serie „Spektrakulär“. Christian Kramer porträtiert „AGA –Ska-Punk aus Saarbrücken in Farbe“. Dominik Fritz und Thomas Lief zeigen mit „Portrait auf Pop-ART“ ein großformatiges Triptychon mit Stilelementen von Roy Lichtenstein. Josephine Kretschmer inszeniert Klassiker der Popgeschichte wie Kassetten und Turnschuhe im Farbrausch. Die Serie „Colors of Saarland“ von Rebekka Malchow nimmt saarländische Spezialitäten in den Blick und interpretiert diese im Sinne der Popart. Michael Wardeh-Jossep zeigt Fotografien der vielfältigen Urban Art in der polnischen Hauptstadt Warschau. Einzigartig sind die Bezüge zur wechselhaften Stadtgeschichte und zur polnischen Populärkultur.

Neben den Fotoserien der Vereinsmitglieder sind auch die Ergebnisse des PhotoSprints zu sehen. Während der Vernissage der Ausstellung „Colors of Pop“ von Augenblick e.V. werden die Gewinner dieses Wettbewerbs bekannt gegeben und mit Preisen gekürt.

Neben der Betrachtung der Fotos erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Mitmach-Aktion: Sie können selbst fotografische Versuche mit Spektralfarben umsetzen.

 

Öffnungszeiten 

Vernissage: 20. Oktober ab 19 Uhr

Ausstellung: 21. und 22. Oktober: 13 bis 18 Uhr

 

Die Fotografen und ihre Serien:

Andrea Schmies & Andreas Manderscheid „Spektrakulär“

Christian Kramer „Die Ska-Punk-Band AGA“

Dominik Fritz & Thomas Lief „Portrait auf Pop-ART“

Josephine Kretschmer „Pop im Farbenrausch“

Michael Wardeh-Jossep „Warschau – Urban Art“

Rebekka Malchow „Colors of Saarland“

 

 

Zur Veranstaltung

Gig Poster-Verkaufsausstellung der nationalen und internationalen Szene

angeschoben vom PopRat Saarland

PopRat Saarland und die deutsche Gig Poster-Bewegung rund um Alex Hanke von „Zum Heimathafen“ in Hamburg präsentieren die Verkaufsausstellung nationaler und internationaler Gig Poster-Künstler von „Flatstock“ (internationale Gig Poster-Ausstellung) und „Colored Gigs“ (internationale Gig Poster-Ausstellung).

Gig Poster sind aufwändige, limitierte und handsignierte Druckgrafiken in niedriger Auflage, die ein spezielles Konzert oder Festival auf sehr wertige Art bewerben. In einer Auflage von meist zwischen 20 und 250 Stück präsentieren Gig Poster ein spezielles Konzert mit Bandnamen, Spielstätte und Datum des Konzerts mittels eines von einem Künstler oder Kunst- beziehungsweise Designstudierenden kreierten, meist sehr anspruchsvollen Siebdrucks. Dabei ist der Künstler oder Kunst-Student, immer nach Absprache mit der Band, nicht an das Band-eigene Corporate Design oder das des Labels oder der Agentur der Band gebunden, sondern gestaltet eine besondere, ureigene Optik.

Die präsentierten Gig Poster werden nicht nur zu bestaunen sein, sondern können auch gekauft werden. Diese Unikate werden ab 25 Euro aufwärts vor Ort zu erstehen sein.

Zur Veranstaltung

„Im Plattenland“ – Führung mit dem Künstler Markus Himmel (zweiter Termin)

Der bildende Künstler OW Himmel beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Themen aus der Rock- und Pop-Musik. Für den PopRat Saarland bespielt er zum „Colours of Pop“- Festival einen ganzen Raum im Historischen Museum Saar mit seiner Kunst rund um das Thema Vinylkultur bespielen.

Während der Ausstellung gibt es zwei Führungen des Künstlers durch die Ausstellung mit Schwerpunkt auf den Exponaten und der Linoldrucktechnik.

Zur Veranstaltung