Oktober 2017

Sonderausstellung: Prominente Menschen aus dem Saarland

Eine Auswahl von Gräfin Elisabeth bis in das 21. Jahrhundert

Die neue Sonderausstellung des Historischen Museums Saar präsentiert eine Auswahl von prominenten Menschen aus dem Saarland: Angefangen mit Gräfin Elisabeth von Lothringen, die den deutschen Prosaroman begründete, bis zu Wolfgang Wahlster, einem der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz.

Insgesamt 113 prominente Personen aus Politik, Wirtschaft, Sport, Wissenschaft, Literatur, Kunst, Mode, Gesellschaft, Film bis hin zur Popmusik wurden vom Museumsteam ausgewählt. Mit 120 größtenteils noch nie gezeigten Objekten von 37 Leihgebern werden 30 dieser Persönlichkeiten näher vorgestellt.

Zur Veranstaltung

Gig Poster-Ausstellung der HBK Saar

PopRat Saarland in Zusammenarbeit mit der HBKsaar und der Galerie Neuheisel

Auf Initiative des PopRates kooperieren PopRat Saarland, HBKsaar und die deutsche Gig Poster-Bewegung seit September 2016 zum Thema „Gig Poster“ mit dem Ziel, während des „Colors of Pop“ die Arbeiten in der renommierten Galerie Neuheisel von PopRat Benjamin Knur zu präsentieren. Im Wintersemester 2016/17 und im Sommersemester 2017 haben Studierende mit Professor Ivica Maksimovic, Jonathan Kunz und Dirk Rausch in einem theoretischen und einem praktischen Semester das Thema „Gig Poster“ behandelt und selbst eigene Gig Posters gestaltet. Alex Hanke, einer der führenden Vertreter der Gig Poster-Szene, führte die Studierenden der HBKsaar in die Thematik ein.

Semesterarbeit und Ausstellung geben dieser kostbaren Bewegung mit ihren Ansätzen jenseits des Gebrauchsdesigns und jenseits der digitalen Pop-Welten, diesem wunderbaren und wertvollen Old School-Independent-Gedanken von limitierten Kostbarkeiten und wertvollem Art Work endlich auch im Saarland eine Bühne und markieren das erste gemeinsame Pop-Projekt des PopRates und der HBKsaar. Damit wird der weiße Fleck, den das Saarland für die weltweite Gig Poster-Bewegung immer noch darstellt, bunt und ästhetisch anspruchsvoll bedruckt und für eine Nachhaltigkeit in Sachen Gig Poster-Bewegung unter den Kunst und Designstudierenden sowie den Künstlern im Saarland gesorgt. Die Ausstellung der HBKsaar-Werke zum „Colors of Pop“ in der Galerie Neuheisel markiert zugleich den Anfang einer saarländischen Gig Poster-Bewegung.

Gig Poster sind aufwändige, limitierte und handsignierte Druckgrafiken in niedriger Auflage, die ein spezielles Konzert oder Festival auf sehr wertige Art bewerben. In einer Auflage von meist zwischen zehn und 250 Stück präsentieren Gig Poster ein spezielles Konzert mit Bandnamen, Spielstätte und Datum des Konzerts.

Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltung

„Im Plattenland“ – Vinyl-Ausstellung des Künstlers Markus Himmel

Eine Ausstellung, initiiert von „PopRat Saarland“ und dem Historischen Museum Saar

Lange schien das Thema Vinyl Vergangenheit und damit Geschichte zu sein. In den vergangenen Jahren jedoch erleben Vinylplatten ihrer Haptik, ihres besonderen Klangs und ihres angemessenen Platzes für anspruchsvolles Artwork wegen eine Renaissance. Die Ausstellung „Im Plattenland“ von OW Himmel inklusive der Performances des Künstlers rund um das Thema, initiiert und veranstaltet vom PopRat Saarland im Historischen Museum Saar, greift diese Entwicklung auf – freilich mit den von Himmel erwartbar unerwartbaren Durchbrechungen, Spiegelungen und Augenzwinkern.

Der Bildende Künstler OW Himmel beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Themen aus der Rock- und Pop-Musik. Für den PopRat Saarland bespielt er zum „Colors of Pop“- Festival einen ganzen Raum im Historischen Museum Saar mit seiner Kunst rund um das Thema Vinylkultur.

Die Ausstellung beinhaltet:

BEGEHBARE BODENINSTALLATION

RAUM-EXPONATE

WAND-EXPONATE

 

Highlights der Ausstellung:  
DJ-VINYL-Performance am 11. Oktober ab 20:00 Uhr

Musikgenuss-Austausch mit dem Künstler Markus Himmel am 18. Oktober ab 20:00 Uhr

POP en GROS – Vinylverkauf durch den Künstler am 22. Oktober ab 16:00 Uhr

Führungen mit dem Künstler am 18. Oktober um 19:00 und am 22. Oktober um 15:00 Uhr

Eröffnet wird die Ausstellung durch eine Vernissage am 11. Oktober um 19:00 Uhr.

Redner:
Simon Matzerath, Direktor des Historischen Museums
Peter Meyer, Vorsitzender des PopRat Saarland e.V.
Thilo Ziegler, Festivalleiter

Öffnungszeiten:

Di., Do., Fr., Sa., So.: 10 – 18:00 Uhr

Mi.: 10 – 20:00 Uhr

Mo.: geschlossen

Zur Veranstaltung

ArtWalk

Das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes präsentiert im Rahmen des Festivals „Colors of Pop“ das Projekt ArtWalk – Museum der Zukunft in Saarbrücken. Unter der künstlerischen Leitung von Patrick Jungfleisch (Reso) und Benjamin Knur konnten renommierte UrbanArt Künstler aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Russland, Großbritannien, Spanien, den USA und Australien gewonnen werden, um insgesamt 12 Wandgemälde in der Saarbrücker Innenstadt zu schaffen, die als Gesamtparcours ab dem 12. Oktober 2017 in Saarbrücken vorgestellt werden.

Begleitend dazu werden mehrsprachige Workshops für Kinder und Jugendliche, mehrsprachige Führungen und ein musikalisches Programm geboten. Zudem wird es eine digitale Umsetzung des Projektes und eine App geben. Außerdem natürlich eine eigene Homepage (inkl. Verzeichnis der verschiedenen „Walls“, Fotos und kurze Clips vom Entstehungsprozess der Wände, Informationen zu Künstlern und Werken etc.).

Die Realisierung des ArtWalk findet im Rahmen des INTERREG Großregion-Projektes  „Pierres Numériques / Digitale Steine“ statt. Das Projekt „Digitale Steine“ wird durch die Europäische Union im Rahmen des INTERREG V A Großregion gefördert.

Zur Veranstaltung

Best of Bandfotos – Eine Kulturgeschichte der SAAR ROCK HISTORY

Fotos von Bands und Musikern aus mehr als fünfzig Jahren saarländischer Rockgeschichte präsentiert Roland Helm, Autor des Buchklassikers „Saar Rock History“. In einer Ausstellung großformatiger Fotos spannt er dabei einen Bogen von Sixties Urgestein Frank Farian bis hin zu den Erfolgsrappern von Genetikk im neuen Jahrtausend. Ausgehend vom Erfolg dieser saarländischen Gruppen in ihrer jeweiligen Blütezeit geht es ihm vor allem darum, im Rahmen des Festivals „Colors of Pop“ eine Kulturgeschichte des Bandfotos zu dokumentieren. Ein aussagekräftiges Foto war in Rock und Pop schon immer zentral. In Zeiten von Social Media ist ein ikonographisches Foto unverzichtbar.

Zur Veranstaltung

AK-Zukunftsforum „Kultur und Kulturpolitik im Saarland“

Was macht das Saarland aus seinem industriellen Erbe? Wie ist es um die Kultur in der Großregion bestellt? Welchen Stellenwert hat kulturelle Bildung an den saarländischen Schulen? Wie gelingt kulturelle Teilhabe auch in ländlichen Regionen? Und wie arbeiten Kultur- und Kreativschaffende im Saarland?

Der Themenschwerpunkt „Kultur und Kulturpolitik im Saarland“ des AK-Berichts an die Landesregierung 2017 unterstreicht die große Bedeutung der Kulturlandschaft und skizziert gleichzeitig die kulturpolitischen Herausforderungen in Zeiten knapper Kassen. Teilhabe an Kultur ermöglicht es den Menschen, gestaltend auf ihre demokratische Gesellschaft einzuwirken. Eine lebendige und vielseitige Kulturlandschaft sollte deshalb im Interesse aller liegen: Sie muss gestärkt und entwickelt werden. Kulturpolitik bedarf eines öffentlichen Raumes, in dem Erfahrungen und Positionen ausgetauscht werden können.

Das AK-Zukunftsforum bietet diesen Raum in Form von Fachforen sowie einer Podiumsdiskussion. Akteure aus Kultur und Kulturpolitik kommen an einem Tisch zusammen. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Diskutieren Sie mit!

Das ausführliche Programm sowie auch die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier.

Zur Veranstaltung

Lesung mit Christoph Marzi

Christoph Marzi lässt sich gerne von viktorianische Autoren wie Charles Dickens, Arthur Conan Doyle, Edgar Allan Poe, Robert Louis Stevenson und Jane Austen inspirieren, aber auch von den fantastischen Geschichten des Briten Neil Gaiman. Er liest an diesem Abend aus „Der letzte Film des Abraham Tenenbaum“, in dem die Enkeltochter eines Kinobesitzers wegen einer geerbten Filmrolle von einem Unbekannten bedroht wird. Das zweite Buch des Abends, „Mitternacht“, spielt in einer völlig anderen Welt, in der Geister mit Geschichten und Albträumen handeln.

Zu den Büchern:

„Der letzte Film des Abraham Tenenbaum“ bei der Buchhandlung Drachenwinkel 

„Mitternacht“ bei der Buchhandlung Drachenwinkel 

Zum Autor:

Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Seit dem großen Erfolg seiner Saga um die Uralte Metropole (Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia) ist er einer der erfolgreichsten deutschen Phantastik-Autoren.

Der Ticketverkauf startet in Kürze, der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben!

Zur Veranstaltung

Criminal Dinner „Operation Marodia“ mit Christian von Aster

Erleben Sie ein neues Krimi-Agenten-Dinner von und mit Christian von Aster, Autor, Regisseur und Meister des perfiden Humors. Während dieses sehr interaktiven Stückes ist das Publikum bei allen Entscheidungen mit eingebunden und löst den Fall während eines Drei-Gang-Menüs. Viel Spaß, ungewöhnliche Wendungen und kriminelle Spannung sind dabei garantiert!

Bulgur K’rupcic, Botschafter der Monarchie Krassmenien lädt zur Abendgesellschaft. Neben der Politprominenz, Literaturnobelpreisträgern und Atomphysikern wurden auch Sie, die besten ehemaligen Agenten des Amtes für Auslandsabwehr eingeladen. Verlässlichen Informationen zufolge rumort es in diplomatischen Kreisen. Ominöse Kunstdiebstähle, ausufernder Drogenhandel und andere Aspekte scheinen ihren dunklen Ursprung im Inneren der Botschaft zu finden. Egal wie lange ihr aktiver Dienst zurückliegt: Das Amt setzt auf Ihre Mithilfe. Genießen Sie von vorzügliches Menü und helfen Sie die Hintermänner zu finden und den Fall zu lösen!

 

Zur Veranstaltung

Sideshow: Undead – and Funny

Zum finalen Abend, dem 19.10.2017., ist die SIDESHOW an einem ganz besonderen Ort zu Gast: Es wird witzig, schräg und untot – und das in einem Beerdigungsinstitut, der Pietät von Rüden!

5 ZIMMER KÜCHE SARG ist eine Komödie über den Alltag in einer Vampir-WG: Streitereien wegen des Abwaschs, gemeinsame Partynächte und der übliche Ewiges-Leben-Kram. Charmant-schrullig, sehr lustig und aus Neuseeland. Doch vor dem Hauptfilm geht’s in den Wald: Im deutschen Kurzfilm 90 GRAD NORD haben 3 Männer ein ernsthaftes Problem mit einer Verkehrsinsel und einer Ampel, die einfach nicht auf Grün springen will. In OVERTIME hingegen muss sich ein Büroangestellter mit Überstunden herumplagen – obwohl er wirklich ganz dringend nach Hause müsste. Aus guten Grund.

 

Hauptfilm: 5 ZIMMER KÜCHE SARG

Vorfilme: 90 Grad Nord + Overtime

 

 

Einlass: 19.30 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 6,- €

Zur Veranstaltung

Live: You Me At Six

Der erste Teil der Tour ist absolviert, der zweite folgt im Herbst: YOU ME AT SIX haben uns im März bei ihren fünf Konzerten mit den Songs ihres neuen Albums „Night People“, aber auch mit den vielen alten Krachern in der Setlist schwer begeistert. Jetzt haben die Briten bestätigt, dass sie im Herbst erneut zu uns kommen werden. Die neuen Stücke mögen dabei durchaus etwas reifer und poppiger geklungen haben als die Adoleszenz-Hymnen aus den Anfangstagen der Band. Das tat der Stimmung aber sicher keinen Abbruch und hat auch seinen guten Grund: Ziemlich genau drei Jahre nach dem Vorgänger „Cavalier Youth“, der sie in ihrer Heimat auf den ersten Platz der Charts katapultierte und nach zehn Jahren gemeinsamer Arbeit hat das Quintett, das schon seit dem Debütalbum in dieser Formation zusammenspielt, eine Pause gebraucht um nachzudenken: Wie kann die Band ein neues Level erreichen? Alles, was danach kam, war harte Arbeit, mündete in der neuen Platte „Night People“ und bestimmte auch die Live-Auftritte – die natürlich immer weiter gehen bei dieser Band, die einfach hungrig auf die Bühne ist. Im Sommer gehen YOU ME AT SIX auf Festivalreise und besuchen dabei auch das ROCKCAMP Festival, und im Herbst folgt wie erwähnt der zweite Teil der Deutschland-Tour.

Präsentiert wird die Tour von SLAM, Vevo und The-Pick.de.

Zur Veranstaltung