Hybrid Sound Fields

Hybrid Sound Fields ist ein Konzertprogramm des Elektronischen Studios der Hochschule für Musik Saar. Dabei steht die Verschränkung zwischen Instrumenten und Elektronik auf unterschiedlichen Ebenen im Zentrum. Die dadurch entstehende einzigartige Musik wird durch eine darauf abgestimmte Lichtregie untermalt, wodurch ein besonderes audiovisuelles Erlebnis entsteht. Die daran beteiligten Künstler kommen aus aller Welt. Neben den Konzertaufführungen wird es während des ganzen Tages auch zyklisch gespielte Installationen geben.

Der Eintritt ist frei. Gesamtdauer: ca. 60 Minuten

 

Programm:

Bernard Parmegiani (F): Incidences/Résonances (1975)

Daniel Alejandro Almada (ARG): Linde für verstärktes Vibraphon und Elektronik (1994)

Florian Wessel (D): Raumwandeln II Duo für Klavier und Keyboard (2017)

Wolfgang Heiniger (CH): five tower in a flat landscape für sieben selbstspielende kleine Trommeln (2008)

 

Pause

 

Wolfgang Heiniger (CH): Wassermusik für Aquarium und Live-Elektronik (1995)

Hugues Dufourt (F): La Cité des saules für E-Gitarre und Live-Elektronik (1997)

Facebook